Game Over für „Ich+Ich“?!

Die Nachricht der Trennung des wohl berühmtesten deutschen Pop-Duo, „Ich+Ich“ verbreitet sich in rasender Geschwindigkeit durch alle Zeitungen, Foren und Blogs. Adel Tawil und Annette Humpe wollen ihren (Musik-)Horizont erweitern und ihren Weg in Zukunft alleine bestreiten.

Irgendwie schade…

.

Foto: monstersandcritics.de

Eigentlich kochte die Gerüchteküche rund um eine Trennung von „Ich+Ich“ schon im März, aber damals wurde seitens des Duos heftigst dementiert und klar gestellt, dass sie nur eine Pause einlegen wollen. Jetzt ist es allerdings (vorerst) fix: „Ich+Ich“ , die mit ihrem Album „Vom selben Stern“ extrem erfolgreich waren, wollen etwas anderes, Neues ausprobieren.

Nach sieben Pop-Duo-Jahren will Adel Tawil nun solo Musik machen und Annette Humpe wird sich der Filmmusik widmen oder auch mal ganz neue Projekte auf die Beine stellen.

Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie habe ich trotzdem das Gefühl, dass es eine „Ich+Ich“-Reunion geben wird.

Irgendwann… Irgendwo… Irgendwie…  HOFFENTLICH!

Obwohl beide sicherlich auch mit ihren Solo-Projekten erfolgreich sein werden!

P.S.: Die aktuelle Tour werden „Ich+Ich“ allerdings noch „zu Ende spielen“!

Bookmark and Share

Advertisements

21 Kommentare zu “Game Over für „Ich+Ich“?!

  1. Es bleibt nur zu hoffen das es ein Comeback der Beiden gibt aber ich denke schon bei dem Erfolg den sie hatten. Mein absoluter Lieblingssong ist ja „so soll es Bleiben“ und ich hoffe bald mal wieder etwas in die Richtung zu hören!

    Gefällt mir

  2. also ich werde weder ich+ich und schon gar nicht reamonn (kotz) vermissen 🙂 🙂 diese art pseudointelligenter rock- und popmusik ging mir schon immer vollkommen gegen den strich… aber soll der kollege mal schön solo musik machen, wird eh nicht viele interessieren, denn frau humpe hat ein untrügliches gespür für hits.

    Gefällt mir

  3. Gerade „Stadt“ mit Cassandra Steen hat mich erst auf Tawil aufmerksam geamacht. Aber Ich+Ich waren immer ganz ok. Richtig schön ist jedoch die Trennung von Raemonn. Da kann man nur „Endlich!“ rufen.

    …und „So soll es bleiben“ ist einfach toll. Mainstreamkitsch – aber toll.

    Gefällt mir

  4. Ach, zwischenzeitlich waren die für Mainstream-Pop wirklich gut (gerade „Stark“ ist schon eine unheimlich starke Single gewesen), aber bei den letzten Singles überwog dann doch die Langeweile. Tawils Stimme kann ich nach dem Duett mit Cassandra Steen einfach nicht mehr hören. Annette Humpe hat es auch nicht nötig, ihren Ruf mit weiteren Platten ohne irgendetwas wirklich Neues zu demontieren, von daher: Gut so. Lasst es bleiben, zieht euch zurück, solange sich noch jeder an eure guten Hits erinnert.

    Gefällt mir

Schweigen ist Silber, Schreiben ist Gold!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s