SKANDAL: Abbey Road Studios verkauft?

Ist das Musiklabel EMI nun vollkommen wahnsinnig geworden? In Zeitungs- und Onlineberichten wird über einen Verkauf der legendären Abbey Road Studios in London gesprochen, denn angeblich soll EMI damit ihre angeschlagene Kassa wieder auffüllen wollen! WTH?!

Foto: Dave Salerno

Spätestens seit die Beatles in diesen Studios ein und ausgingen, eine LP „Abbey Road“ betitelten und das Album-Cover auf dem Zebrastreifen vor den Studios schossen, sind die Abbey Road Studios zu einer Pilgerstätte für Fans geworden. EMI hat die Studios vor 80 Jahren gekauft und seitdem haben nicht nur die Beatles ihre Alben dort eingespielt, sondern Megastars wie „Pink Floyd“ oder „Radiohead“. Aber auch Newcomer wie zum Beispiel die österreichische Rockröhre „Saint Lu“ arbeiteten schon in diesen kultigen Studios. Sogar die Filmmusik des Kino-Hits „Herr der Ringe“ wurde dort aufgenommen und jetzt sollen diese heiligen Musikräume einfach so verkauft werden? Ein Verkauf würde dem ziemlich angeschlagenem Musiklabel EMI der im letzten Jahr fast zwei Milliarden Verlust gemacht hat, zwar Millionen bringen, aber die Abbey Road Studios sind nicht einfach irgendwelche Studios – sie haben die Musikgeschichte geprägt und dürfen nicht einfach so verscherbelt werden! Oder was meint ihr?

Cover des „Abbey Road“-Albums der Beatles (1969)

Foto: sleevage.com

Advertisements

21 Kommentare zu “SKANDAL: Abbey Road Studios verkauft?

  1. Pingback: Abbey Road Studios unter Denkmalschutz « www.DieKopfhoerer.de

  2. Ich würde mich den Meinungen auch anschließen. Kommt drauf an, was mit dem Studio geschieht, wenn es verkauft wird. Dadurch, dass das Studio so eine legendäre Geschichte hat, wird es wohl weiterhin vom Besitzer gepflegt und genutzt werden. Alles andere wäre ja einfach schlichtweg dämlich. Ob es also in den Händen des offenbar bankrotten Labels EMI ist oder nicht, scheint letztendlich nur für EMI ein Nachteil zu sein.

    Gefällt mir

  3. Mit einem Studio von diesem Kaliber kann man einfach viel Geld machen. Emi ging es ja schon seit längerem finanziell nicht besonders, da überrascht der Verkauf nicht! Aber wie bereits weiter oben erwähnt: es kommt wirklich darauf an wer das Studio übernimmt und wie es danach weitergeführt wird!

    Gefällt mir

      • Da muss ich dir Recht geben! Ich wäre dafür, dass dort ein Museum gemacht wird, vielleicht mit einem Hard Rock Café und Memorabilia drinnen. Das wäre doch was, oder? T-shirts mit der Ausschrift „Hard Rock Café Abbey Road“. Für jeden Beatles Fan sicherlich ein heißes Sammlerstück 😉

        Gefällt mir

  4. Vielleicht geht der neue Besitzer der Studios dann etwas besser mit den heiligen Hallen um. Ich denke nicht, dass die einfach abgerissen werden oder so, das würde sich keiner trauen. Aber vielleicht wird ein Museum gebaut oder so, das wäre doch ganz cool. Eigentlich dumm von EMI so einen Schatz zu verkaufen, weil richtig aufgezogen könnte man damit bestimmt irgendwie Geld verdienen, wenn immer noch so viele Menschen dorthin pilgern und sich dafür interessieren. Nicht sehr viel Ahnung von Marketing, EMI.

    Gefällt mir

  5. Die Abbey Road Studios werden, unabhängig davon, was jetzt mit ihnen geschieht, selbst dann noch eine Kultstätte sein, wenn die EMI sowie die verbliebenen Major-Fossilien längst pleite gemacht haben. Was hoffentlicht nicht mehr allzu lang dauern wird. Das wird dann der Zeitpunkt sein, wenn die Betonung beim Wort „Musikindustrie“ wieder auf den ersten beiden Silben liegen wird, was eh schon lange überfällig ist. Just my two cents.

    Gefällt mir

    • OMG, meine Horrorvorstellung, aber leider nah an der Wahrheit, denn alles was irgendwie mal wichtig, schön, geschichtlich oder whatever war, wurde zum Mäci oder Magic Life Club umgebaut – OH GOTT!

      Gefällt mir

  6. Geht garnicht! Die Abbey Road Studios sind die Studios schlechthin. Von Beatles über Pink Floyd – etliche Klassiker wurden hier eingespielt. So viele Kultstätten der Popularmusik gingen unwiederbringlich verloren: Der Cavern Club in Liverpool, der Starclub in Hamburg, das CBGB in NYC…. Diemand käme auf die Idee, das Mozarthaus in Salzburg zu versilbern. Die Abbey Studios sollten in der Hand der EMI in der bestehenden Form erhalten bleiben.

    Gefällt mir

  7. Es kommt ja auch immer auf den Käufer an. Ich meine EMI hat sich anscheinend kaputt gewirtschaftet und jetzt glaubt man, durch den Verkauf des Studios soviel Geld zu bekommen, um schuldenfrei zu sein. In der Realität sieht das dann so aus, dass es unter Wert verkauft wird und man die einzelnen Räume splittet. Ich finds dämlich! Naja, abwarten und fremdschämen.

    Gefällt mir

Schweigen ist Silber, Schreiben ist Gold!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s