R.Kelly will REAL bleiben,also wozu ein Album betiteln?!

Na, bitte, wer braucht schon einen Titel für ein Album???

Es geht anscheinend auch ohne, meint R.Kelly, der sein nächstes Album „Untitled“ demnächst herausbringen will.

.

Warten wir aber lieber ab, ob er seine Meinung nicht noch mal ändert, denn irgendwie scheint sich Herr Kelly nicht ganz so sicher zu sein, schließlich wollte er das Album zuerst „12 Play: Fourth Quarter“ nennen. Vielleicht ist dass aber nur seine Art es gaaaaanz spannend zu machen…
…wer weiß, wer weiß….

.

Foto: rkellyinnercircle

.

Ich glaube einigen die das hier jetzt lesen, werden Fragen wie „Wer?…Den Typen gibt’s noch?…Ist der nicht schon in die Musiker-Rente gegangen?“, … in den Kopf schießen und ja, mir gings genauso, denn in den letzten Jahren ist es, bei uns in Europa jedenfalls, sehr ruhig um den amerikanischen R’n’B-Sänger geworden. Nun gut, seine angeblich sicke(=kranke) Affinität zur Kinderpornografie, die vielen Gerichtsprozesse und dann sein Freispruch in allen 14 Anklagepunkten tauchten im letzten Jahr in den Klatschblättern auf, aber mehr war dann auch nicht mehr von ihm zu hören.

.

Bei  Mtv.com habe ich gerade gelesen, dass er diese Woche sogar sein erstes Mixtape herausbringen möchte, ein Demo Tape auf welchem Remixes und unveröffentlichte Tracks zu finden sein werden.

Seiner Meinung nach, ist das der ultimative Weg „back to the roots“. Damit will er sich selbst und anderen beweisen dass er noch Street-tauglich ist, hmmmm, ich zweifle ein wenig dran, aber jeder sollte seine Chance kriegen way back zu gehen, wenn mans schon nicht nach vorne schafft,…Nach 17 langen Jahren im Musikbusiness, will R.Kelly also mal was ganz verrücktes tun und überlässt den Fans sogar wie sie sein Album nennen wollen...Und so klingts wenn dass der R’n’B-Sänger selbst ankündigt: „I’m working on a new album and I’m calling that muthafucka Untitled. Y’all call it what y’all want.“

.

Hoffentlich geht seine Idee nicht nach hinten los, denn was ist denn wenn dann einige die sich das Album angehört haben zum Beispiel bei Amazon dann schreiben „I call R.Kelly’s new Album, <<BULLSHIT!>>  “… Wie findet ihr seine „Untitled“-Idee???

Advertisements

3 Kommentare zu “R.Kelly will REAL bleiben,also wozu ein Album betiteln?!

  1. so so, nicht betitelt…sehr kreativ!!!
    Kann den Kerl einfach nicht leiden und seine Musik ist auch nicht gerade ein kreativer Erguss. Dazu sollte vielleicht hinzugefügt werden, dass ich kein großer Hip Hop Verfechter bin, aber irgendwie hatte ich immer den Eindruck, dass seine Musik radikal massentauglich angelegt ist. Ist sowieso so ne komische Unart in der amerikanischen Musiklandschaft mit Worthülsen wie „back to the roots“ oder „from da street“ bla bla bla, um sich zu scmeißen. Ich kann damit nichts anfangen und finde es einfach nur faaaad! Wie wärs mal mit was Neuem, also was WIRKLICH neuem. Aber netter Versuch Nelly…oder so.

    Gefällt mir

Schweigen ist Silber, Schreiben ist Gold!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s