Mystic Soul-Man: GONJASUFI

Sumach Valentine gehörte früher der Hip Hop-Crew  „Masters of the Universe“ an. Seit ein paar Jahren ist er ein bekennder Sufi, von der Mystik fasziniert und hauptberuflicher Yoga Lehrer.

Für mich ist er aber ein Soulman oder auch die männliche Erykah Badu 😉

Foto: Topher MacDonald

Der ehemalige Rapper verblüfft – seine Stimme ist gewöhnungsbedürftig, aber interessant und mitreißend. Seine Songs sind Meisterwerke, denn so einen gelungenen Mix aus Electro-Hop-Beat, arabischer Musik, Verve-Jazz, Banghra, Psychedelic Folk und Soul habe ich bis dato nie gehört.

Seine Debütplatte „A Sufi and a Killer“ wurde im letzten Frühjahr veröffentlicht. Mein Lieblingstrack auf dem Album ist der Song „Ancestors“:

Als Sohn einer Mexikanerin und eines Äthiopier versteht Gonjasufi viele verschiedene Einflüsse „neu zu verkleiden“ und die Zuhörer in seinen Bann zu reissen. In diesem Interview spricht er ein wenig über seinen Werdegang:

Ein genialer Typ, oder?

Am 30.April kann man Gonjasufi und Band übrigens live on stage erleben und zwar beim Donaufestival Kremsdas Event werde ich mir auf keinen Fall entgehen lassen!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mystic Soul-Man: GONJASUFI

Schweigen ist Silber, Schreiben ist Gold!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s