Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm oder auch einfach nur „I Blame Coco“

Da ich schon seit fast einer Woche völlig verschnupft und fiebrig im Bett liege, tue ich seit Tagen nichts anderes mehr als fernsehen. Durch die Kanäle zappen und mich gelangweilt berieseln lassen. Anyway…

Gestern schaute ich mir zur Abwechslung mal wieder Stefan Raabs „TV Total“-Show an und das genau in diesem Moment als „I Blame Coco“ auf die Bühne kam und ihren neue Single „Selfmachine“ performente.

Es war komisch, aber ich mochte es…

Foto: Davoud D.

I Blame Coco“ war mir zwar schon vor der gestrigen „TV Total“-Sendung ein Begriff, aber so richtig zuordnen konnte ich die Musik nicht. Sie löste in mir beim ersten Probehören einfach nichts aus. Doch als ich dann den Auftritt der 21-Jährigen Eliot Paulina Sumner, wie die Sängerin Coco Sumner mit bürgerlichen Name heißt, sah, faszinierte mich plötzlich irgendetwas an ihr.

Vielleicht war es ihre unkonvetionelle, interessante Erscheinung. Vielleicht war es ihre ungewöhnliche Stimmfarbe. Keine Ahnung. Aber mir gefiel der Song „Selfmachine“ auf einmal und ich wollte mehr von Coco Sumner wissen…

Die Tochter von Gordon Sumner – auch bekannt als Megastar „Sting“ – will es im Musikbusiness schaffen, aber ohne ständig mit ihrem Vater in Verbindung gebracht zu werden oder gar aufgrund ihrer Familie gepusht zu werden. Na klar, hilft ihr der Nachname, aber das finde ich jetzt persönlich nicht weiter schlimm.

Sie hat etwas. Etwas das einen in ihren Bann zieht. Und ein paar ihrer Songs gefallen mir wirklich. Wie zum „In Spirit Golden“:

Ob ich mir jetzt das Debütalbum „The Constant“ kaufen würde, weiß ich nicht, aber „I Blame Coco“ mischt die sonst so einfallslose, unkreative (Mainstream-) Popwelt auf.

Mein Fazit: lässig coole Indie-Pop-Musik einer etwas unheimlichen, mysteriösen Newcomerin, der man eine Chance geben sollte!

 

 

Advertisements

8 Kommentare zu “Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm oder auch einfach nur „I Blame Coco“

  1. Nönö, der Papa hat da gar nix unterstützt, das will sie auch nicht. Sagt sie in den Interviews, die sie zur Platte gibt. Ich finde das, was ich bis jetzt von „I blame coco“ gehört hat, echt sehr lobens- und hörenswert. Freu mich auf mehr!!!

    Gefällt mir

  2. ich find die wirklich lobenswert…
    sie ist total selbständig und will nicht hilfe von ihren papa! Dass find ich super cool! Die meisten Kinder die „berühmte“ eltern haben wollen immer ein „push“ haben… aber sie nicht, und sie brauch es auch nicht! haut sich super durch!

    Gefällt mir

Schweigen ist Silber, Schreiben ist Gold!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s