Der Elektro-Rotschopf zu Besuch in Wien

Am Montagabend war es wieder soweit – nach einer extrem langen Konzert-Durststrecke stieg die Vorfreude auf eine Live-Show der Extraklasse —> die britische Band „La Roux“! Die Frontfrau Elly Jackson kam, sang und ging…und das schneller als es so mancher erwartet hätte!

La Roux hat in Österreich anscheinend enorm viele Fans (wahrscheinlich auch deswegen weil der Song „Bulletproof“ im Werbespot von A1 vorkommt), denn als eine Freundin von mir Montagfrüh versuchte hatte noch ein Ticket für das Konzert zu bekommen, hieß es in allen Vorverkaufsstellen, es wäre schon längst ausverkauft. Als ich am Abend allerdings beim Gasometer ankam, verkauften einige Leute ihre Tickets vor der Tür und an der Abendkassa gab es auch noch ein paar Eintrittskarten. Die Enttäuschung bei mir und meiner Freundin war also groß, denn ich ging somit alleine zur La Roux-Show. „Whatever“, dachte ich mir und nachdem ich die Vorband schon verpasst hatte, quetschte ich mich in den vollen Saal.

Um Punkt 9 Uhr ging das Konzert los. Elly Jackson sprang auf die Bühne und heizte dem Publikum ordentlich ein. Fast alle Songs vom Album wurden gespielt, sogar ein Lied der „Rolling Stones“ wurde gecovert, aber die Hits „Quicksand“ und „In for the kill“ kamen am besten an.

Leider wurde die sympathische Frau mit einem sensationellen Hairstyle von irgendwem aus dem Publikum mit einem Plastikbecher beschossen. Sie reagierte ziemlich ruhig. Performte einfach weiter, streckte die Hand aus und zeigte dann ganz langsam den Mittelfinger ins Publikum. Der Beifall war groß.

Nach genau einer Stunde war alles vorbei. Eine kleine Zugabe, ihre Hitsingle „Bulletproof“, aber das war es dann. Das Publikum stand einige Minuten etwas verwirrt da, bis jeder begriffen hat – es ist wirklich vorbei. Auch ich stand verblüfft da, wusste nicht so recht was ich davon halten soll. Eigentlich ist so etwas eine Frechheit, denn die Tickets waren nicht gerade billig.

Das war wohl das kürzeste Konzert meines Lebens…

Advertisements

10 Kommentare zu “Der Elektro-Rotschopf zu Besuch in Wien

  1. Vorallem vergeht bei der La Roux Musik die Zeit auch irgendwie total schnell, hier ein bisschen shaken und da ein bisschen zuhören und schwupps das Konzert ist vorbei. Fands asm Montag trotzdemm total lässig, aber es war wirklich schnell vorbei! Wobei als ich auch die Uhr geschaut habe wars dann doch eine Stunde!

    Gefällt mir

  2. Ja, echt schade für dich:(!! Is ja echt ein Ding. Kann mich nicht erinnern, dass mir das mal passiert ist. Weist du ob das der Standart bei LaRoux Konzerten ist oder ist da irgendwas dazwischen gekommen ?? Vllt. steht ja was auf der Homepage ? Ich hätte mich da wahrscheinlich schon beschwert auch wenn ich mein Geld nicht mehr zurück bekommen hätte, weil ich finde dass man nicht alles mit den Fans machen kann. Bestes Beispiel ist da Lady Gaga, die ihre Karten für die neue Tour für das Doppelte verkauft. Begründung ist, dass die Tour, die der ersten egtl. sehr ähnlich ist viel spektakulärer wird und dadurch die teuren kosten gedeckt werden müssen. Ich finde man muss den Künstler oder das Management schon drauf aufmerksam machen. Ansonsten spricht das nicht gerade für den Künstler!

    LG, Daniel

    Gefällt mir

    • Hey Daniel!
      Ich wüsste auch gern ob jede Show so kurz ist. Beschwert habe ich mich nicht, ichwar einfach komplett überrascht dass es so schnell zu Ende war. Nicht falsch versteh: Das Konzert war super, aber ja, für 25-30 Euro Tickets erwartet man halt doch vielleicht ein wenig mehr. Aber ja, es gibt eben auch Konzerte die viel mehr kosten und die Musikstars verabschieden sich auch schnell.
      Hm – ja, keine Ahnung.

      Gefällt mir

  3. Schade für dich, dass das Konzert so schnell vorbei war, aber gelohnt hat es sich wahrscheinlich trotzdem – Ich kann mir vorstellen, dass La Roux live echt Laune macht.

    Gefällt mir

Schweigen ist Silber, Schreiben ist Gold!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s