Wanna get high?

Ich dachte, ich kenne mich aus. Ich dachte, ich könnte alle Drogen(-Sorten/Arten) beim Namen nennen. Ich dachte,… Nein… falsch gedacht. Heute stieß ich beim Surfen nämlich auf einen Artikel über i-Dosing. Anscheinend eine neue Droge, die einen Höhenflug Deluxe verspricht und zwar durch spezielle Musik aus dem Internet. How crazy is that?

Foto: GabryPk

Eins war für mich Musik schon immer: meine Droge, von der ich nicht genug kriegen kann. Aber dieser aus Amerika stammende Hype ist irgendwie ein bisschen abartig. Die i-Doser hören sich ganz bestimmte, binaurale Beats an und versetzen sich so selbst in einen Trance-Zustand. Der Bewusstseinszustand wird durch diese verrückten Tunes, denen man nur mit Kopfhörern lauschen sollte, verändert. Die User sprechen von einem Gefühl, als hätte man sich Ecstasy oder etwas Vergleichbares eingeworfen. Der i-Dosing-„Track“ hört sich zum Beispiel so an:

Auf YouTube findet man hunderte Videos, von Digital Music Junkies, die sich selbst beim Anhören solcher Tunes gefilmt haben. Die Reaktionen des Körpers sehen eher erschreckend aus:

Im US-TV wurde vor zwei Wochen berichtet und vor i-Dosing gewarnt:

Was sagt ihr zu diesem verrückten Trend? Wäre das was für euch? Hat es schon wer ausprobiert?

Ich habe mir den ersten „Song“ mit den Kopfhörern angehört, empfand es eher als Quälerei und brach bei der Hälfte ab…

Bookmark and Share

Advertisements

7 Kommentare zu “Wanna get high?

  1. Schräg!! Ich finde den i-dosing Track von youtube ehrlich gesagt auch nicht sonderlich toll. Aber: besser die kids junken sich mit Musik voll als mit Drogen 😉

    Gefällt mir

  2. Abwechslung, lieber Dr. Borstel, Abwechslung für Deinen Bewusstseinszustand 😀

    Ich habe mich gleich mal mit dem YouTube-Clip angefixt und muss etwas enttäuscht sagen, dass sich bei mir nur ein Zustand totaler Langweile eingestellt hat. Und die hohen Frequenzen werden schnell unangenehm.

    Aber Tokio Hotel und Justin Bieber lösen bei mir auch nicht diese krassen Effekte aus, die sie auf das typische Teenager-Mädel haben. Muss irgendeine besondere Audio-Resistenz sein…

    Gefällt mir

  3. Als erträglich empfinde ich die Tonspur schon, trotzdem glaube ich nicht, dass das wirklich was für mich wäre … Mir erschließt sich der Sinn und Zweck des Ganzen einfach nicht. Ist mein, äh, Bewusstseinszustand denn so furchtbar, dass ich unbedingt einen anderen brauche? 😉

    Gefällt mir

Schweigen ist Silber, Schreiben ist Gold!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s