NOVA ROCK 2010 – das hardcore Festival –> Meine Top-3 – Shows!

Mehr als 50 Bands haben in drei Tagen die hungrige Musik-Fan-Meute in Nickelsdorf auf zwei großen Bühnen gerockt. Das unvergessliche Wochenende am Nova Rock habe ich in zahlreichen Bildern und Videos festgehalten und euch in der vergangenen Woche schon von jedem Nova-Tag einzeln berichtet. Super war’s! Es wurde getanzt, gejubelt und geschwitzt. Heute habe ich meine drei Top-Acts des Nova Rock 2010 gewählt…

Mein persönlicher Lieblingstag war der Freitag. Ein musikalisches Highlight jagte das nächste. Aber wer hat es auf das Treppchen geschafft?

3. Platz:Rammstein

Die deutschen Heavy-Rocker habe ich zum ersten Mal live on stage erleben dürfen und war komplett hin und weg. Eine Feuershow der Superlative und eine Gänsehaut-Stimmung im Publikum faszinierten mich. Dieses Konzert werde ich so schnell nicht mehr vergessen und hoffe eigentlich, dass ich die Band bald wieder sehen kann.

Hier zwei Videos, die ich während der „Rammstein“-Show gedreht habe.

Das Video zur neuen Single „Haifisch“ will ich euch auch noch schnell zeigen:

2.Platz:Sportfreunde Stiller

Wenn ganz Nova Rock mitsingt, dann können nur die sportlichen Freunde aus Deutschland auf der Bühne stehen. Bei einigen Songs wurden „Sportfreunde Stiller“ lautstark und sehr textsicher vom Publikum  unterstützt. Das Unplugged-Konzert war der Hammer und das Bühnenbild extrem fein und mit viel Liebe zum Detail gemacht. Eine tolle Show der talentierten und sehr charmanten Band aus Deutschland.

1.Platz: Kate Nash

Bei dem letzten Konzert ihrer Tour ließ es Kate Nash so richtig krachen. Die etwas verrückte Britin begeisterte und war beim Nova Rock kaum noch aufzuhalten. Ihre Band aber auch nicht… Kate‘s Drummer brach während der Show sogar eine Trommel. In den Pausen plauderte sie ein wenig mit dem Publikum  und ließ es sich dann auch nicht nehmen, mit dem Publikum anzustoßen. Energisch wechselte Kate Nash immer wieder zwischen ihrem Keyboard und ihrer Gitarre.

Die alten Songs vom ersten Longplayer sowie die neuen Tracks vom aktuellen Album „My Best Friend is You„, brachten die Fans zum Tanzen und spätestens bei „Foundations“ sang jeder mit.  Am Ende der Show flippte sie dann noch einmal richtig aus – sie klimperte minutenlang auf ihrem Keyboard herum und stieg dann sogar drauf. Ja, so ist sie, die liebe Kate Nash – ein bisschen crazy, aber sehr liebenswert!

Bookmark and Share

Advertisements

6 Kommentare zu “NOVA ROCK 2010 – das hardcore Festival –> Meine Top-3 – Shows!

  1. Also Rammstein versteh ich, aber Kate Nash und Die Sporties, da sind meiner Meinung nach Green Day, A Day To Remember, Bullet for my Valentine, Beatsteaks oder The Prodigy viel geiler gewesen. . . . tuneit.at

    Gefällt mir

  2. Kate Nash und Rammstein kann ich ja verstehen… Aber die Sportis? Ach die werden wohl nie mein Fall sein. Dafür liebe ich aber Kate Nash. Trotz ihrer seltsamen Texte, ihrer neuen Frisur und dieser Fembot Attitüde.

    Gefällt mir

    • Ich war vorher auch nie wirklich ein Sportfreunde Stiller-Fan, bis auch vereinzelte Songs, aber am Nova Rock haben sie mich total mitgerissen. Es war natürlich auch die Stimmung an sich vom Publikum und ihre sympathische Art…aufgrunddessen waren sie ein absolutes Nova-Highlight für mich!

      Gefällt mir

Schweigen ist Silber, Schreiben ist Gold!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s